Et toi, t’en penses quoi ?

Eine Debatte animieren

Was ist eine Debatte?

Definition

Eine Debatte ist eine Diskussion, ein Austausch über ein gegebenes Thema zwischen Personen mit unterschiedlicher Meinung.

Ziel der Debatte

Ziel ist es also, mehreren Personen die Möglichkeit zu geben, Standpunkte auszutauschen, und nicht, einen Konsens zu finden.

Die Rahmenbedingungen einer Debatte

  •  Die Vertraulichkeit und die Äußerungen der Teilnehmer respektieren (was hier gesagt wird, muss innerhalb der Gruppe bleiben, nur die Ideen und Überlegungen dürfen „anonym“ weitergegeben werden)
  •  Die Meinung der anderen respektieren, ohne ein Urteil zu fällen
  •  Verantwortung zeigen für das, was man sagt (dazu stehen)
  •  Teilnehmen (wenn ich etwas zu sagen habe, sage ich es)
  •  Einander zuhören
  •  Um das Wort bitten (nur wenn Sie es für Ihre Gruppe als notwendig erachten)

Die Aufgabe des Animators der Debatte

Seine Aufgabe ist es:

  •  jeden zu Wort kommen zu lassen,
  •  jedem die Möglichkeit zu geben, sich auszudrücken,
  •  die Rahmenbedingungen vorzugeben und durchzusetzen,
  •  Garant zu sein für eine Haltung des gegenseitigen Respekts und der Wertfreiheit.

Seine Aufgabe ist es also nicht, als „Lehrer“ oder „Richter“ aufzutreten, sondern eben als Animator. Er liefert keine Informationen, er entlockt sie der Gruppe.

Die Leitung einer Debatte kann man nicht improvisieren. Sie erfordert eine Reihe von Kenntnissen und Fähigkeiten.

Umgang mit undisziplinierten Teilnehmern

Trotz aller guten Vorbereitungen kommt es vor dass der eine oder andere Teilnehmer die Spielregeln missachtet, anderen ständig ins Wort fällt oder auf seiner Position verharrt und die Debatte kurzschließt. Auch wenn jeder Fall anders ist, hier finden Sie einige Wege, um sich aus festgefahrenen Situationen zu lösen:

  •  Um einen Teilnehmer wieder ins rechte Gleis zu bringen, weisen Sie ihn auf den Rahmen hin, rufen Sie ihm die Regeln in Erinnerung;
  •  wenn Sie den Rahmen festlegen, machen Sie auch deutlich, dass Teilnehmer, die den Rahmen überschreiten, zurechtgewiesen werden;
  •  Sie sollten nicht zögern, den Rahmen und die Regeln, die zu beachten sind, deutlich anzuzeigen (Tafel oder anderes Hilfsmittel);
  •  weisen Sie darauf hin, dass niemand verpflichtet ist, seine Meinung zu äußern, wenn er nicht möchte, aber dass jeder denjenigen zu respektieren hat, der gerade redet;
  •  wenn Sie merken, dass ein Teilnehmer von starken Emotionen erfasst wird, verweilen Sie kurz bei ihm, damit er den Umstand erkennt;
  •  setzen Sie nonverbale Mittel ein, um ihm weniger Platz einzuräumen;
  •  lassen Sie undisziplinierte Teilnehmer ihre Plätze tauschen;
  •  greifen Sie Fragen oder Positionen auf und richten sie diese an die ganze Gruppe, um unterschiedliche Meinungen zu erhalten;
  •  legen Sie die Redezeit eindeutiger fest, damit auch der Rest der Gruppe zu Wort kommt;
  •  fordern Sie Klarstellungen, bringen Sie den Teilnehmer dazu, zu argumentieren, wenn er auf seine Meinung pocht und keine Diskussion zulässt;
  •  weisen Sie ihn auf seine Verantwortung, seinen Alltag, sein eigenes Verhalten hin;
  •  wenn ein Teilnehmer zerstreut oder turbulent ist, erteilen Sie ihm das Wort, damit er in die Diskussion mit einbezogen wird;
  •  geben Sie den Teilnehmern etwas zum Schreiben, damit sie die Fragen, die ihnen gerade in den Sinn kommen, aufschreiben und sie zu gegebener Zeit stellen und nicht zu jeder Zeit der Gruppe aufzwingen;
  •  führen Sie, wenn nötig, mit dem Teilnehmer ein Nebengespräch, um ihm die Regeln in Erinnerung zu rufen oder zu erfahren, was nicht geht;
  •  halten Sie sich an die Grenzen, die Sie als Gesprächsleiter selbst festgelegt haben: sie dürfen einen Teilnehmer, der sich nicht an die Regeln hält, von der Diskussion ausschließen. 

„Und du, was denkst du? “ geht einher mit einer Ausbildung zur Entdeckung des Werkzeugs und einer Einführung in die verschiedenen Debattiertechniken begleitet. Die eintägige Ausbildung ist kostenlos!

Abonnieren Sie unseren NewsletterEntdecken Sie die pädagogischen Werkzeuge der Dienststelle Gesundheit.