Et toi, t’en penses quoi ?

Das Wissen

Um eine Debatte zu leiten, muss man wissen, worüber man spricht. Wenn man sein Thema gut kennt, kann man die Debatte auf eine bessere Grundlage stellen, ihr aber auch eine Richtung geben, Themen wieder einbringen, Reaktionen hervorrufen und natürlich auf Fragen antworten.

Es ist daher unbedingt notwendig, sich gut vorzubereiten, indem man ausreichend recherchiert. Alles, was helfen kann, sich im Verlauf der Debatte zurechtzufinden und zu orientieren, ist nützlich: eine Zusammenfassung, Listen mit Stichwörtern, Merkzettel... Jeder muss selbst die Hilfsmittel finden, die zu ihm passen.

Um Ihnen bei der Animation von „Und du, was denkst du?“ zu helfen, besteht jedes Thema aus einem theoretischen Teil, einer Reihe von Stichwörtern und einer kleinen, nicht erschöpfenden Erklärung der zu debattierenden Sätze, die Sie ausgewählt haben. Wenn Sie Ihre Sätze für die Debatte auswählen („Meiner Akte hinzufügen“), werden all diese Teile automatisch in Ihre Animationsakte eingefügt!

Abonnieren Sie unseren NewsletterEntdecken Sie die pädagogischen Werkzeuge der Dienststelle Gesundheit.